Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Huskies-Fans-Online, der erste und einzige Online-Fanclub der Kassel Huskies

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 6.379 mal aufgerufen
 Spiele
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Huskiesfan Offline

Hall-Of-Fame-Member

Beiträge: 1.516

21.08.2002 20:31
#76 RE:situation in dresden Antworten
Dramatische Folgen für das Dresdner Eishockey - Pokalspiel findet in Kassel statt

(21.08.02) Auch das Eishockey in Dresden ist in dramatischer Weise von den Folgen der Hochwasserkatastrophe betroffen. Nach anfänglich optimistischen Aussichten bezüglich des Zustandes unserer Eishalle, haben wir heute von der Landeshauptstadt Dresden erfahren, daß nach Schätzungen die Eishalle für mindestens drei Monate nicht nutzbar sein wird. Dies ergab eine weitere Begehung am heutigen Tag, bei der sich vor allem der Zustand der einbetonierten Kühlschleifen als problematisch erwies. Die Auswirkungen der Wassermassen auf die Statik des Gebäudes muß nun erst umfangreich untersucht werden.
Dies hat für den Spielbetrieb der Eislöwen schwerwiegende Auswirkungen. Das freudig erwartete Heimspiel gegen die Kassel Huskies im Rahmen des Deutschen Eishockeypokals findet am 30. August nun in Kassel statt. Eine Verlegung nach Chemnitz kam leider nicht in Betracht, da in Chemnitz zu diesem Zeitpunkt noch kein Eis vorhanden ist. Die Verantwortlichen der Huskies haben in den letzten Tagen ihre Hilfe angeboten, das Spiel in Kassel zu einem echten Event vor einer guten Zuschauerkulisse zu machen. Somit ist auch gesichert, daß die Eislöwen zumindest schon einmal mit einem Teil der wichtigen, geplanten Einnahmen aus den Vorbereitungsheimspielen rechnen können. Weitere Informationen zum Kartenvorverkauf, Busfahrten etc. folgen. Das Heimspiel zum Freiberger Premium-Pokal kann entsprechend nicht stattfinden. Derzeit laufen Gespräche mit den Beteiligten Freiberger Braushaus, ETC Crimmitschau und Lausitzer Füchse, wie und wann der Pokal ausgespielt wird.
Wir wissen momentan noch nicht, wo unsere Spieler nach Rückkehr aus dem Trainingslager am 30. August bis zum Beginn der Saison und darüber hinaus trainieren können. Weiter sind wir dabei Möglichkeiten auszuloten, wo die Vorbereitungs- und Heimspiele der Eislöwen bis mindestens Ende November stattfinden können. Hier wird vom Eislöwenteam derzeit fieberhaft an Lösungswegen gearbeitet. Der Jahreskartenverkauf pausiert derzeit, wir hoffen, daß wir im Verlauf der kommenden Woche dann mit mehr Informationen den Verkauf wieder aufnehmen können. Der Zeitraum für den Erwerb mit einem Extrarabatt von 15 Euro wird verlängert.
Wir wenden uns mit einem Appell an alle Clubs der DEL, 2. Bundesliga und Oberliga mit der Bitte um Unterstützung. Es gibt bereits einige Angebote von anderen Clubs, wofür wir sehr dankbar sind. Auch unsere Fans haben sich bereits in hervorragender Art und Weise bei der Räumung rund um die Eishalle eingesetzt. Hier zeigt sich der wahre Eishockeygeist unserer Freunde. Wir hoffen, daß unsere treuen Sponsoren und Fans auch weiterhin so zu den Dresdner Eislöwen stehen, wie sie dies in der vergangenen Saison in unvergleichbarer Art und Weise gezeigt haben. Das Eislöwenteam wird alle Freunde des Dresdner Eishockeys weiterhin zeitnah informieren.

http://www.eisloewen.de

Huskiesfan

Tipp-Weltmeister2002

max DD Offline

Pre-Rookie

Beiträge: 4

21.08.2002 21:01
#77 RE:situation in dresden Antworten
Hallo Kassel!

Nun ists also raus, das Pokalspiel steigt bei Euch. Hab meine Mitfahrgelegenheit grad reserviert :-) Wirklich supernett wie Ihr Euch Gedanken macht, wie man helfen kann. Das einfachste ist wohl, das wir gemeinsam die Halle so voll wie möglich machen und nebenbei ein schönes Eishockeyfest feiern. Von Sachspenden oder gar Touren mit nem Transporter voller Hilfsgüter rate ich aber auf jeden Fall ab. Die Sammelstellen werden hier nahezu überrannt und es wird teilweise gar nix mehr angenommen (Ausnahme: Schaufeln, Gummistiefel und Fresserei). Jedenfalls Danke für Eure Anteilnahme und Eure Hilfsbereitschaft, Dresden und Co. weiß das zu schätzen. Bis nächste Woche und spielt uns nicht in Grund und Boden bitte :-)

max


Franky41 Offline

Foren-Diplomat


Beiträge: 1.641

21.08.2002 22:14
#78 RE:situation in dresden Antworten
Na also es geht doch

Das große Problem mit den Sachspenden habe ich auch
schon im TV gesehen, also lassen wir das lieber.

Also müßen wir jetzt ran und Freunde ,Verwandte, Arbeitskollegen
auf dieses Spiel aufmerksam machen, denn die wollten ja alle
schon mal zum Eishockey und dann auch noch für einen
so guten Zweck.
HNA,FFH,HR müßen das dementsprechend Publik machen und darüber
berichten.
Wäre doch gelacht wenn wir die Halle nicht voll bekämen.


Bye Franky41


Kassel liegt jetzt nicht mehr
in Hessisch-Sibirien sondern
in Süd-Schweden






SweetHuskie Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 1.762

21.08.2002 22:17
#79 RE:situation in dresden Antworten
Weitere Idee: Sollten die Huskies nicht einlenken, kann sich doch jeder, der ein paar Cent übrig hat, einen Dresdner an die Hand nehmen und ihm den eintritt bezahlen?! Ich würds auf jedenfall machen für nen Stehplatz/Jugendliche!!! Aber ich denke ja mal, dass es soweit nicht kommen wird...

Es steht nun fest, dass das Spiel hier stattfindet. Und ich fände es äußerst peinlich, wenn es keine Spendenaktion in irgendner Form geben würde. Ideen gibt es genug, die Umsetzung liegt bei den Huskies oder eben bei der Kaspo. Hoffen wir, das was geht!

SweetH


Jens Keller - FUßBALLGOTT: "In Frankfurt ist immer etwas los. Mir ist es lieber, für einen Verein zu spielen, bei dem es auch mal Theater gibt, als für einen Klub wie Unterhaching zu kicken, für den sich keine Sau interessiert."

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

21.08.2002 22:35
#80 RE:situation in dresden Antworten
eine sehr gute idee , ich würde mir auch einen vornehmen den ich den Eintritt zahle!

manitu(ESCD) Offline

Pre-Rookie

Beiträge: 6

21.08.2002 22:48
#81 RE:situation in dresden Antworten
dann will ich aber dein bier bezahlen, das wasser hat es glücklicherweise nicht bis zu mir auf den hang geschafft. ich hatte die idee auf samstag zu verlegen damit mehr dresdner fahren können und unser turnier sowieso ausfällt, aber ihr spielt wohl am sonntag, das wird eng wie ich hörte.

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

21.08.2002 22:51
#82 RE:situation in dresden Antworten
ich denke es ist auch möglich das Spiel auf Samstags zu verlegen. ich denke oder wie ich sehe haben hier einige guten Kontakt zu Managmant.

Leuchtturm Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 3.632

22.08.2002 20:13
#83 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Dresdner Eislöwen spielen in Kassel

Nun ist also Fakt, was schon zu erahnen war. Wegen der Hochwasserkatastrophe ist an einen Spielbetrieb in Dresden nicht zu denken. So war auch klar, dass das Spiel der ersten Runde im Deutschen Eishockey Pokal zwischen den Dresdner Eislöwen und den Kassel Huskies nicht wie geplant in der sächsischen Landeshauptstadt würde stattfinden können. Mehrere Optionen waren denkbar, aber in Absprache der beiden betroffenen Clubs wurde heute entschieden, dass die Begegnung am 30.08.2002 um 19.30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle ausgetragen wird, da dies die für Dresden beste Lösung sei. Neben dem Angebot, Kassel kostenlos als Spielort zu nutzen, werden die Familie Kimm und die Kassel Huskies als weitere Hilfe sämtliche Einnahmen aus dem Kartenverkauf dieses Spieles zur Verfügung stellen, um damit zur Unterstützung der Eislöwen und der Stadt Dresden beizutragen. Im Einvernehmen mit den Verantwortlichen des ESC Dresden werden 50% des Betrages dem Eishockey-Club gespendet, während die anderen 50 % der Stadt Dresden zugute kommen. Daher hoffen Familie Kimm und die Huskies, dass zu diesem unter den gegebenen Umständen außergewöhnlichen Pokalspiel die Kasseler Zuschauer mit ihrem Besuch die Betroffenen des verheerenden Hochwassers unterstützen.

Der Preis der Eintrittskarten für diese Partie beträgt die Hälfte des jeweiligen Saisoneinzelkartenpreises. Die Dauerkartenbesitzer werden über den genauen Ablauf des Verkaufes noch informiert.



www.huskies-online.de


Auf geht's Schnitzel kriegt auf's Maul!!

Ihr Frankfurter kommet, oh kommet doch all. Nach Kassel her kommet in unsere Hall'. Und seht was in dieser Hochheiligen Nacht, der ECK mit Euch Ars........ macht!

***MOTPTBBC EAZ ***

MOT15MSADA7C - BWC Member of the 15 Monate Stau auf der A7 Circle - Bald Wahnsinnig Circle

MOTBTFSFFMC - Member of the back to friendly Sig for friendly Misters Circle





Jimi Hendrix: Music is a religion. And it will be hereafter, too...

my tribute to James Marshall Hendrix *27.11.42 †18.09.70

Jouni14 Offline

Foren-Statler

Beiträge: 1.184

22.08.2002 20:16
#84 RE:situation in dresden Antworten
So, jetzt ist es auch auf der offiziellen offiziell:
In Antwort auf:
Dresdner Eislöwen spielen in Kassel

Nun ist also Fakt, was schon zu erahnen war. Wegen der Hochwasserkatastrophe ist an einen Spielbetrieb in Dresden nicht zu denken. So war auch klar, dass das Spiel der ersten Runde im Deutschen Eishockey Pokal zwischen den Dresdner Eislöwen und den Kassel Huskies nicht wie geplant in der sächsischen Landeshauptstadt würde stattfinden können. Mehrere Optionen waren denkbar, aber in Absprache der beiden betroffenen Clubs wurde heute entschieden, dass die Begegnung am 30.08.2002 um 19.30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle ausgetragen wird, da dies die für Dresden beste Lösung sei. Neben dem Angebot, Kassel kostenlos als Spielort zu nutzen, werden die Familie Kimm und die Kassel Huskies als weitere Hilfe sämtliche Einnahmen aus dem Kartenverkauf dieses Spieles zur Verfügung stellen, um damit zur Unterstützung der Eislöwen und der Stadt Dresden beizutragen. Im Einvernehmen mit den Verantwortlichen des ESC Dresden werden 50% des Betrages dem Eishockey-Club gespendet, während die anderen 50 % der Stadt Dresden zugute kommen. Daher hoffen Familie Kimm und die Huskies, dass zu diesem unter den gegebenen Umständen außergewöhnlichen Pokalspiel die Kasseler Zuschauer mit ihrem Besuch die Betroffenen des verheerenden Hochwassers unterstützen.

Der Preis der Eintrittskarten für diese Partie beträgt die Hälfte des jeweiligen Saisoneinzelkartenpreises. Die Dauerkartenbesitzer werden über den genauen Ablauf des Verkaufes noch informiert.



http://www.huskies-online.de

Die Fiftyfifty-Lösung hört sich vernünftig an. Und bei halben Eintrittspreisen sollte es doch möglich sein, eine vernünftige Kulisse auf die Beine zu stellen!


Grüße

Der fachkundigste Balkonim deutschen Eishockey
Bitte endlich einen dritten Zapfhahn für Kiosk 4, der Balkon braucht wieder Köstritzer vom Fass!

Leuchtturm Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 3.632

22.08.2002 20:20
#85 RE:situation in dresden Antworten
Ich denke auch, das dies eine der besseren Lösungen ist. Damit ist annähernd allen geholfen. Wie es allerdings um die Fans steht, die dann die weitere Anreise haben, wird sich zeigen. Damit hat Kassel die Möglichkeit, großes für sein Ansehen zu leisten. Diese Möglichkeit sollte man nicht verstreichen lassen!


Auf geht's Schnitzel kriegt auf's Maul!!

Ihr Frankfurter kommet, oh kommet doch all. Nach Kassel her kommet in unsere Hall'. Und seht was in dieser Hochheiligen Nacht, der ECK mit Euch Ars........ macht!

***MOTPTBBC EAZ ***

MOT15MSADA7C - BWC Member of the 15 Monate Stau auf der A7 Circle - Bald Wahnsinnig Circle

MOTBTFSFFMC - Member of the back to friendly Sig for friendly Misters Circle





Jimi Hendrix: Music is a religion. And it will be hereafter, too...

my tribute to James Marshall Hendrix *27.11.42 †18.09.70

atomic Offline

Mr. Hicks

Beiträge: 3.226

22.08.2002 20:28
#86 RE:situation in dresden Antworten
GUUUUUUUUUUUUUUUT!!!

das hört sich nach einem fest an. der erfolg fällt und steigt allerdings mit der präsentation in der öffentlichkeit. ein kl. artikel in der tagespresse allein wird nicht ausreichen. da es sich um eine spendenaktion handelt, sollte es möglich sein darauf in grösseren anzeigen und radiospotts hinzuweisen, welche natürlich auch kostenlos sein müssten.

so bekommt man die halle voll und ganz nebenbei hat man auch noch prima werbung für die huskies gemacht.

atomic@nowayman.com

no image today

*** ich will die huskies sehen ***
*** second place is the first loser***
*** too many freaks, not enough circuses ***
***heinrichpoff.de - die löbliche seite im internetz***

huskiefan_nr1 Offline

Kurzpost-Champ


Beiträge: 3.982

22.08.2002 21:00
#87 RE:situation in dresden Antworten
Oh oh, da muss ich mir aber doch ne Karte holen, weil die Halle garantiert voll wird!!!!!!

Find cih ne super Sache von den Huskies!


Russenpower 02/03 bei den Huskies: Alexander Cherbajev
Nachts ist es kälter als draußen; und übern Berg ist es weiter wie zu Fuss

Kurzpost her, Kurzpost hin,
auch wenig Worte machen Sinn!

(manchmal aber auch nicht)


Sanni Offline

Foren-Verlassene


Beiträge: 1.133

22.08.2002 21:07
#88 RE:situation in dresden Antworten
Und ich kann nicht hin *heul*.
Da werden unsere Plätze wohl frei bleiben...

Franky41 Offline

Foren-Diplomat


Beiträge: 1.641

22.08.2002 21:54
#89 RE:situation in dresden Antworten
@atomic
In Antwort auf:
in grösseren anzeigen und radiospotts hinzuweisen, welche natürlich auch kostenlos sein müssten.



Die HNA und FFH sind doch z.B. Sponsoren der Huskies,
die können also sofort damit anfangen kostenlose
Werbung für dieses Spiel zu machen.
Unter diesen Umständen darf dies alles nichts kosten,
die würden sich ja selber ein Armutszeugnis ausstellen.
Die 50/50 Lösung ist ok
Aber auch wir als Fans sind da gefragt Werbung in eigener
Sache zu betreiben.Wie schon weiter oben erwähnt, alle
mobiliesieren die schon immer mal zum Eishockey wollten.
Da wären z.B. Arbeitskollegen,Freunde,Oma,Opa,Schwester,
Bruder,Onkel usw.
Wir können uns keine *Geisterkulisse * erlauben wenn es um
so einen guten Zweck geht.
5000 sollten unser Ziel sein
Packen wir es an, auf gehts.


Bye Franky41


Kassel liegt jetzt nicht mehr
in Hessisch-Sibirien sondern
in Süd-Schweden






Franky41 Offline

Foren-Diplomat


Beiträge: 1.641

22.08.2002 22:00
#90 RE:situation in dresden Antworten
Ich hab noch was vergessen.
Da die Fans in Dresden sich bestimmt
schon sehr auf dieses Spiel gefreut haben
und deren Stadion bestimmt auch voll
geworden wäre, sollten die Huskies mal
darüber nachdenken zu einem späteren
Zeitpunkt nochmal ein Freundschaftsspiel
in Dresden auszutragen.
Ich denke das wäre auch nochmal eine nette Geste.


Bye Franky41


Kassel liegt jetzt nicht mehr
in Hessisch-Sibirien sondern
in Süd-Schweden






Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
«« danke
 Sprung  


Kontakt zum Verantwortlichen: webmaster@huskies-fans-online.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz