Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Huskies-Fans-Online, der erste und einzige Online-Fanclub der Kassel Huskies

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 158 Antworten
und wurde 6.375 mal aufgerufen
 Spiele
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Magic33 Offline

Foren-Nachrichtler


Beiträge: 297

27.08.2002 13:52
#106 RE:situation in dresden Antworten
in sachen werbung ist das wirklich ziemlich mau...ne kleine aktion wäre da sicherlich drin gewesen...auch wenns nur nen kleines plakat am königsplatz gewesen wäre oder flugblätter verteilen...aber das kostet ja leider geld.


ich hab da aber noch ne frage...gehen von den getränke und essen einnahmen auch gelder nach dresden oder nur die hälfte vom eintrittspreis???

wenn von den getränken was hingeht dann schütt ich lieber nen schoppen mehr in der halle als davor :)

mfg nils



***JEAN-JAQUES AESCHLIMANN EISHOCKEYGOTT***
***MAGIC JOHNSTON SCHLAGSCHUSSGOTT***
***LUGANO PER SEMPRE***
***COLONIA FANTASTICA***
***MERDE CURVASUD-RAGAZZI DELLA NORD ALLEZ***

Jouni14 Offline

Foren-Statler

Beiträge: 1.184

27.08.2002 14:19
#107 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Auch an der Halle steht immer noch "Nächster Gegner Frankfurt Lions".
Also, an der Halle stand gestern abend "nächster Gegner DRESDEN".

Enttäuschend ist nach wie vor die Informationspolitik der HNA, wo sie doch sonst mit ihrer Spendenaktion so aktiv sind.

Die Getränkeerlöse gehen - soweit ich weiß - an den Hallenbetreiber und von dieser Seite gab es noch keine Äußerungen zu diesem Thema, oder irre ich mich da? Vorbildlich wäre es auf jeden Fall einen Teil zu spenden, das würde mir auch die Rechtfertigung meines Alkoholkonsums erleichtern...


Grüße

Der fachkundigste Balkonim deutschen Eishockey
Bitte endlich einen dritten Zapfhahn für Kiosk 4, der Balkon braucht wieder Köstritzer vom Fass!

Iceman Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 7.539

27.08.2002 14:23
#108 RE:situation in dresden Antworten
Dann werde ich fahren,um Kollege F. nicht noch
mehr Geld zu schenken...

So ja nicht !




***Nimm das Leben nicht zu Ernst.Du kommst niemals lebend raus.***

"Ich bin der neue GUGGI" Brent Peterson auf die Frage,warum er diese Saison die 17 auf dem Trikot hat!Haha***
***seitdem der Löwe weiss,dass es einen gleichnamigen Eishockey-Verein gibt,schlägt er bei dem Wort "Kampf" die Hände über den Kopf zusammen***

***GRÜNDER DES JUDY FAN-CLUB´S***




Sanni Offline

Foren-Verlassene


Beiträge: 1.133

27.08.2002 17:14
#109 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Also, an der Halle stand gestern abend "nächster Gegner DRESDEN".

Dann Entschuldigung! Gestern Nachmittag war´s halt noch anders.

Sanni
(die scheinbar dauernd von einem Fettnäpfchen ins nächste hüpft )

24Tully Offline

Foren-Waldorf

Beiträge: 424

27.08.2002 18:43
#110 RE:situation in dresden Antworten
Ich wäre jedenfalls nicht überrascht, wenn mein spezieller Freund Ralf.F. das Geld unter dem Vorwand des zu bezahlenden Personals einbehält, aber lassen wir das.
Zur Informationspolitik: Es war nicht anders zu erwarten, ich stelle mir immer mehr die Frage ob die Formulierung Medienpartner für die HNA zumindest in diesem Fall zutrifft - vielleicht erscheint ja in der Freitagsaisgabe ein kleiner Hinweis....

In Antwort auf:
Sanni(die scheinbar dauernd von einem Fettnäpfchen ins nächste hüpft)

Fettnäpfchen hin oder her - dein Sympathiestatus im Forum dürfte das nicht beeinflußen....


In Antwort auf:
Vorbildlich wäre es auf jeden Fall einen Teil zu spenden, das würde mir auch die Rechtfertigung meines Alkoholkonsums erleichtern...


ich glaube ja die Rechtfertigung für Deinen erhöhten Alkohlgenuß ist blond........naja, lassen wir´s - kommatöses Saufen is jedenfalls net, der "vernünftige" Teil des Balkons ist wieder mit dabei.....


***Von wohl siebzig Religionen hör ich, Das es sie auf Erden gibt; Doch wahre Religion ist die nur, Daß der Mensch den Menschen liebt. Omar Khayyam 1048-1124 n.Chr. Neshapur;Iranischer Philosoph, Mathematiker und Dichter***
***Humanität ist streitbar von Beruf, was nicht hindert, das Friedlichkeit ihr Wesen ist. Heinrich Heine***
***Kaum zu glauben - Mein Eishockey-Gott ist immer noch BRENT TULLY***


EchtCharmante Kerle





HarriNo1 Offline

Foren-Bäcker


Beiträge: 3.790

27.08.2002 19:11
#111 RE:situation in dresden Antworten
Also,
ich habe es hier ins Forum reingesetzt,huskiefan hat es ins offizielle reingestzt.
Einen Artikel hab ich vor 2 Tagen an den Herrn Schaumburg von der HNA per E-Mail geschickt,mit der bitte das er dies doch bekannt machen möchte.
FFH hat der Sven Drygalla letzten Freitag auf das Tonband gesprochen,leider wird dies erst am Freitag gesendet,so der Reporter.

Was ich wichtig finde,ist die Mund zu Mund Propaganda.

Harri



***"Es steckt so tief in mir drin-das ich ein Huskie bin!***
***Huskie Fan Club Sachsenhausen***
***Und der Haifisch kommt,und der Haifisch kommt-und schnapp schnapp,weg ist der Pinguin***
***Nein, ich bin nicht nur der Fahrer von huskiefan***







mightyduck24 Offline

Foren-Nihilist


Beiträge: 2.025

28.08.2002 00:13
#112 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Was ich wichtig finde,ist die Mund zu Mund Propaganda.


NEEEEEEEEEEE Harri...das macht man auch noch anders!

Seit heute abend 19.00 Uhr befinden sich an allen Eingängen der Kantinen im VW in den Hallen 1-4 (Giesserei und ETZ sind zu weit weg für mich...leider!) folgende Flugblätter :

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter!

Am kommenden Freitag, den 30.08.2002 um 19.30 Uhr
findet in der Eissporthalle Kassel das Erstrundenpokalspiel
um den DEB-Pokal 2002/03 zwischen dem DEL-Club


EC KASSEL HUSKIES und dem Oberligisten

ESC EISLÖWEN DRESDEN statt!

Dieses Spiel sollte ursprünglich (analog zum DFB-Pokal im Fussball) beim klassenniedrigeren Verein ausgetragen werden.
Doch die Dresdener Eislöwen sind auch von der Jahrhundertflut nicht verschont geblieben. Ihre Eishalle hat aufgrund des Hochwassers noch nicht weiter bestimmte statische Mängel. Auch die Kühlanlage zur Eisbereitung wird monatelang ausfallen müssen. Momentan versuchen die Dresdener Eislöwen mit einer mobilen Kühlanlage wenigstens einen beschränkten Serienspielbetrieb zu gewährleisten. Das Pokalspiel wurde auf Wunsch der Eislöwen nach Kassel verlegt, wodurch dem Verein die Einnahmen durch ein sicher ausverkauftes Spiel entfallen. Das Sportmanagement der Kassel Huskies hat sich daraufhin entschlossen,ALLE Zuschauereinnahmen zu je 50% dem ESC Dresdener Eislöwen und die weiteren 50% der Einnahmen der Stadt Dresden zukommen zu lassen. Es gelten die Preise der Vorbereitungsspiele der Kassel Huskies (Stehplatz Erw. 7€, Sitzplatz 10€). Bitte helft durch Euren Spielbesuch auch mit, dieses Spiel zu einem, auch für die Dresdener Sportkameraden und deren angereiste Anhänger, wunderbaren Eishockeyabend zu machen !!!

Der ECK FANCLUB
HUSKIES-FANS-ONLINE

http://www.huskies-fans-online.de


So sollte anständige PR-Arbeit aussehen, aber wenns die Huskies nicht tun, dann tun wirs eben selbst!

Blau-weisse Grüsse
Holger


Das bleibt hier solange stehen, bis die Eintracht in der A-Klasse spielt!!!



*** HUSKIES GEBEN NIEMALS AUF ! ***
HUSKIES BESUCHEN HUSKIES 3.2.02, WAR DAS G... !!!
"I hope, I die before I get old"/MY GENERATION John Entwistle 1945-2002

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

28.08.2002 01:12
#113 RE:situation in dresden Antworten
Finde ich Super von euch , aber ob das reicht bezweifel ich mal.

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

28.08.2002 01:17
#114 RE:situation in dresden Antworten



Pokalspiel Kassel – Dresden mehr als nur sportlicher Wettkampf

Wie seit letzter Woche bekannt, wurde das Heimrecht der Hauptrundenbegegnung im DEB-Pokal zwischen Dresdner Eislöwen und Kassel Huskies getauscht, da an einen Spielbetrieb in der sächsischen Landeshauptstadt wegen der Hochwasserschäden nicht zu denken ist. Die Bilder des Ausmaßes der Elbeflutwelle in Dresden sind wohl jedem aus der TV-Berichterstattung geläufig. Daher liegt bei diesem Pokalspiel neben dem sportlichen Kräftemessen das Augenmerk unwillkürlich auch auf der Unterstützung der hart getroffenen Dresdner, denn die Lage vor Ort ist alles andere als rosig. Laut Auskunft der Marketingmanagerin und Pressesprecherin der Eislöwen, Sabine Voigtsberger, sind durch das Wasser Schäden am Fundament der Eissporthalle entstanden, die zu gravierenden Statikproblemen führten. Zur Zeit befinden sich Statiker in der Bestandsaufnahme und prüfen, ob die Halle überhaupt für den Spiel- und Trainigsbetrieb frei gegeben werden kann. „Das schlimmste ist im Moment das Warten auf das Ergebnis der Prüfungen“, beschreibt Sabine Voigtsberger die Gemütslage. Doch selbst wenn die Halle weiter nutzbar ist, müssen externe Eismaschinen zur Eisaufbereitung angemietet werden, weil die eigene zerstört wurde. Dafür werden die Kosten auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Allerdings seien ja nicht nur die Eislöwen betroffen, sondern auch die Nachwuchsabteilung (150 Kinder- und Jugendliche) sowie die vielen anderen Vereine (u.a.Eisschnelllauf, Short-Track-Leistungszentrum), die die Eisfläche ebenfalls benötigen. „Es geht jetzt darum, den Eissport in Dresden insgesamt zu erhalten, auch wenn es uns als GmbH am härtesten trifft, denn wir sind auf die Einnahmen aus dem Spielbetrieb angewiesen. Aber trotz der Ereignisse der vergangenen Wochen herrscht in der Mannschaft eine tolle Stimmung und wir stecken den Kopf nicht in den Sand, sondern sind zuversichtlich, die Saison erfolgreich zu bestreiten“, richtet die Marketingmanagerin den Blick nach vorn. So suchen die Verantwortlichen des ESC Dresden fieberhaft nach Lösungen des Eisproblemes und scheuen sich nicht, auch die Politik ins Boot zu holen. Für Dienstag wurde nämlich der Sonderbeauftragte Ost zum Gespräch erwartet, mit der Hoffnung auf finanzielle Hilfsangebote. Außer drei tschechischen Spielern, die wegen des Hochwassers in ihrer Heimat zunächst nicht zum Team stoßen konnten, sei privat zum Glück niemand aus der Mannschaft und dem Management betroffen.

Angesichts der prekären Lage in Dresden will man in Kassel natürlich helfen. Neben der bereits veröffentlichten Unterstützung durch die Familie Kimm und die Huskies, die die Einnahmen aus dem Kartenverkauf spenden, werden weitere Aktionen zur Aufstockung des Betrages durchgeführt. „Wir haben beschlossen, eine Spende aus der Mannschaftskasse beizusteuern“, berichtete Kapitän Tobias Abstreiter telefonisch auf der Heimfahrt aus Wien. Auch die Sparda-Bank Kassel hat sich etwas einfallen lassen. Die Verantwortlichen stellen einen Sonder-Satz Originalspielertrikots zur Verfügung, in denen die Kasseler die Partie bestreiten. Nach Spielende werden diese Trikots in der Championsbar versteigert und die daraus erzielte Summe fließt dem Gesamtpaket zu. Außerdem kommt von Dirk Strotta und der Silber Druck GmbH in Zusammenarbeit mit den Huskies der Erlös aus dem Verkauf der „Bodycheck“-Sonderausgabe zum Pokalspiel den Eislöwen zugute. Schließlich haben Kasseler Fan-Clubs ebenfalls angekündigt, ihren Beitrag zur Hilfe zu leisten. Bleibt nur noch zu hoffen, dass möglichst viele Zuschauer den Weg am Freitag in die Kasseler Eissporthalle finden und den Abend gemeinsam mit den anreisenden Fans aus Dresden - aus sportlicher wie finanzieller Sicht - zu einer gelungenen Veranstaltung machen.

www.kassel-huskies.de




Schoppenlord Offline

8 Bier in 30 Minuten Vernichter


Beiträge: 1.450

28.08.2002 02:42
#115 RE:situation in dresden Antworten
Mal so ne ganz bescheidene Frage...

Wer Pfeift das Spiel am Freitag überhaupt? Steht das schon irgendwie Fest?

Bin immer für ein schönes kühles Bier zu haben Auch wenn manchmal danach so aussieht!

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

28.08.2002 02:48
#116 RE:situation in dresden Antworten
Frank Awiezius

Hefetrinker Offline

3. Reihe

Beiträge: 126

28.08.2002 02:52
#117 RE:situation in dresden Antworten
ich habe da noch ne dolle Idee für das Spiel kurzfrisig Werbung zu Machen. Wir gehen einfach durch sämtliche foren , von regioliga bis zur DEL , und posten den Beitrag von www.kassel-huskies.de dort hinein ! einige entschliessen dann immer noch für ein kommen.

Schoppenlord Offline

8 Bier in 30 Minuten Vernichter


Beiträge: 1.450

28.08.2002 03:33
#118 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Frank Awiezius


Dankschön für die schnelle antwort

Bin immer für ein schönes kühles Bier zu haben Auch wenn manchmal danach so aussieht!

Franky41 Offline

Foren-Diplomat


Beiträge: 1.641

28.08.2002 13:42
#119 RE:situation in dresden Antworten
In Antwort auf:
Die Verantwortlichen stellen einen Sonder-Satz Originalspielertrikots zur Verfügung, in denen die Kasseler die Partie bestreiten. Nach Spielende werden diese Trikots in der Championsbar versteigert und die daraus erzielte Summe fließt dem Gesamtpaket zu.


Ich glaube die Leutchen der Sparda Bank lesen auch hier.
Wann soll denn dann die Versteigerung der HFO stattfinden?
Man sollte eventuell die Sache wirklich trennen und nicht
mit der Versteigerung nach Spielende vermischen.
Jetzt sind Harri und Sven gefragt.
War denn eigentlich heute eine Anzeige zu dem Spiel in der HNA?

Bye Franky41


Kassel liegt jetzt nicht mehr
in Hessisch-Sibirien sondern
in Süd-Schweden






Magic33 Offline

Foren-Nachrichtler


Beiträge: 297

28.08.2002 13:57
#120 RE:situation in dresden Antworten
@franky

es stand kein einziges wort in der hna

langsam beschleicht mich das gefühl das der hna ihre eigene spendenaktion wichtiger ist als werbung für eine andere zu machen.das soll keine unterstellung sein,aber normalweise ist die hna doch immer die erste adresse wenn es um solche veranstaltungen geht.

mfg nils



***JEAN-JAQUES AESCHLIMANN EISHOCKEYGOTT***
***MAGIC JOHNSTON SCHLAGSCHUSSGOTT***
***LUGANO PER SEMPRE***
***COLONIA FANTASTICA***
***MERDE CURVASUD-RAGAZZI DELLA NORD ALLEZ***

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
«« danke
 Sprung  


Kontakt zum Verantwortlichen: webmaster@huskies-fans-online.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz