Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Huskies-Fans-Online, der erste und einzige Online-Fanclub der Kassel Huskies

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.830 mal aufgerufen
 Mannschaft
Seiten 1 | 2 | 3
Landshuter Offline

Ein Torwart,
ein Hexer,
ein Cinibulk;
Hefe Weizen,
Miro Kloni,
Flipper,
kroatischer
Handtuchträger,
Mate Bulic

Beiträge: 2.216

02.01.2010 20:42
#16 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Ganz genau, das Ziel der Huskies 2009/2010 it das Erreichen der Vorplayoffs.

Ich sag doch au nit, daß wir dahin müssen, aber man kann doch wenigstens mal so spielen, als ob man es will, oder?

Ich verstehe auch den Rest nicht, ist euch das allen egal? Geht ihr Dienstag wieder hin und freut euch, wenn wir gegen iserohn daheim gewinnen und fordert die Raupe oder die Humba?

Äüßert doch am eure Meinung, es sind so viele online und sagen nie was.....

##################################################

EIN TORWART - EIN HEXER - EIN CINIBULK !!!!!!!!!!

##################################################

Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers


##################################################

captain ahab Offline

Captain Brush


Beiträge: 2.134

02.01.2010 21:00
#17 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Wäre doch schön wenn sie am Dienstag gewinnen.

Ich rege mich über diese GmbH nicht mehr auf. Das habe ich früher mal. Nun kaufe ich da sogar noch Equipment. (In Deutschland gibt es nur noch einen Lieferanten für Material(Monopol))

In diesem Sinne captain ahab.



Grundgesetz Artikel 20

[Verfassungsgrundsätze - Widerstandsrecht]

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Saui Offline

3. Reihe


Beiträge: 114

02.01.2010 23:43
#18 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat von Iceman
Komisch, das hat niemand als Ziel genannt wenn ich nicht irre.
Woher hast Du diese, für mich neuen, Infos ?



doch, platz 10 wurde von richer vorgegeben

Zitat von Landshuter
Ich verstehe auch den Rest nicht, ist euch das allen egal? Geht ihr Dienstag wieder hin und freut euch, wenn wir gegen iserohn daheim gewinnen und fordert die Raupe oder die Humba?
Äüßert doch am eure Meinung, es sind so viele online und sagen nie was.....



egal wird es wohl den wenigsten sein, die sich richtig mit den huskies identifizieren. von den letzten 10 spielen gingen 9 verloren (ich hoffe, ich hab richtig nachgeschaut), da kann man net mit zufrieden sein, auf keinen fall.
was kann man den sonst machen: mannschaft auspfeifen (sehr hilfreich ) oder erstmal den spielen fernbleiben. ob diese dinge aber einfluss auf die spielweise der mannschaft oder aber auf das handeln von L. haben, glaube ich eher weniger.
ich persönlich ziehe es die nächste zeit weiter vor, die spiele am live-ticker zu verfolgen...

E-Herd Offline

stoltzer echist


Beiträge: 1.726

03.01.2010 12:44
#19 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat
Geht ihr Dienstag wieder hin





Jetzt ich wieder. Ich bleibe auch weiterhin dabei, Richer ist in erster Linie nicht das wirkliche Problem. Das weiß jeder hier das das ein ganz Anderer ist. Ohne diese Personalie wären hier ganz andere Sachen möglich (eine Aufzählung erspar ich mir einfach an der Stelle).

Aber: Richer ist als Teammanger (oder wie man auch immer seine Funktion nennen kann) eben für das Sportliche verantwortlich. Und er hat, das kann man ja nun sehen, es in letzter Zeit nicht geschafft, die Mannschaft aus dem Tief rauszuholen. Und dafür kann man jetzt nicht wirklich Lippe verantwortlich machen. Auch nicht für die getätigten Einkäufe. Man hat in diesem Jahr eine Abwehr die dem wörtlichen Sinne des Begriffes spottet. Ist da einer außer Cote (und mit Abstrichen Dinger) die hinten was rausholen? Nicht einer. Und für die Zusammenstellung ist Richer nun mal leider verantwortlich. Kann ein Bisaillion eigentlich irgendwas? Groulx war zumindest noch dick, der hatte wenigstens seine Aufgabe im Hohn und Spott sammeln.

Natürlich hatte man auch das Glück und mit Damon und Soares geschaut das man 2 Spieler bekommt die sich schon von früher kennen. Aber jetzt wurde aus der einzigen Reihe mit Niveau auch noch Sleigher rausgenommen. Wieso? Um Leavitt zu pushen? Jesses ne...

Dann hat man mit Klinge einen jungen Nationalspieler. Und der wird in den letzten Spiele wie eine Nutte von Freier zu Freier geschickt. Der muss auf einmal Leute wie Schlager, Christ und Carciola führen. Das kann nicht gut gehen, soweit ist der gute Manuel noch lange nicht. Dann soll ein Holzmann in seiner ersten kompletten DEL-Saison die Kohlen aus dem Feuer holen. Und den Leuten Beine machen die eigentlich ihm in seinen jungen Jahren helfen sollen. Das kann doch nicht funktionieren.

Ich bin mittlerweile leider zu der Erkenntnis gekommen, das die Mannschaftszusammenstellung in diesem Jahr in seiner Gesamtheit einfach fast komplett in die Hosen gegangen ist. Und dafür ist Richer nunmal verantwortlich. Natürlich nur in dem Rahmen der ihm vom Imperator zur Verfügung gestellt worden ist, ganz klar. Aber das kann nun nicht mehr als Ausrede ran geholt werden.

_____________________________________________________________________
Denn ich hab´ heute Nacht einen Engel gesehen - Mona Lisa - so wunderschön!!
Part of the E-Block Flippers


ADIEU TIVOLI

Sprite Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 2.285

03.01.2010 13:38
#20 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat von Landshuter
Äüßert doch am eure Meinung, es sind so viele online und sagen nie was.....



Na das ist ja mal eine ganz neue Erkenntnis!!!!!

Ansonsten halte ich es wie der Herr Ofen. Mehr gibt es dazu glaube ich nicht zu sagen.



Denn ich hab´ heute Nacht einen Engel gesehen - Mona Lisa - so wunderschön!!
Part of the E-Block Flippers


Iceman Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 7.539

03.01.2010 13:39
#21 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Ok, wenn man denn so mutig war Platz 10 als Ziel auszugeben, halte ich das nicht für falsch. Ziele soll man sich setzen.
Allerdings muss man auch nicht gleich alles und jeden verteufeln, wenn es dann doch nichts gibt. Wir sind hier nicht in
einem Verein, in dem Spieler gegen ihren Trainer spielen. Früher vielleicht mal. Hie rwechselt dann wohl jemand reiche
Söldner und junge und teilweise überforderte Leute miteinander. Diesen Schwachsinn von wegen "die Spielen gegen den
Trainer" halte ich für komplett an den Haaren herbei gezogen. Dazu ist die Mentalität lange nicht mehr da. Das war vielleicht
mal in erfolgreichen Jahren der Fall, jetzt liegt es wohl eher an den überforderten Einzelfällen.
Natürlich sieht es bitter aus, keine Frage. Aber mal ehrlich : WAS erwartet ihr JETZT von einem Trainerwechsel ? Die Jungs
werden auch dann die 10 Punkte nicht wieder gut machen oder komplett anders auftreten. Wenn, dann sollte zur kommenden Saison
ein neuer Trainer kommen, der Mannschaft und Philosophie nach seinen Vorstellungen ein und umbauen kann. Natürlich in den für
die Huskies gestellten Rahmenbedingungen. Ich bin nach wie vor dageben die ganze Mannschaft schon wieder umzubauen.
Ob Richer der richtige ist ? Ich weiss es nicht. Ich denke nicht. Es ist immer irgendwann Zeit sich neu zu orientieren.
Heerdti hat aber doch den Kern schon erläutert. Das Hauptproblem der Huskies liegt wo anders...


Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers

DANKE DREW BANNISTER!!!

Landshuter Offline

Ein Torwart,
ein Hexer,
ein Cinibulk;
Hefe Weizen,
Miro Kloni,
Flipper,
kroatischer
Handtuchträger,
Mate Bulic

Beiträge: 2.216

03.01.2010 19:04
#22 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Ein Alex Leavitt z.B. spielt für mich ganz klar gegen den Trainer...das will ich einfach mal behaupten.

##################################################

EIN TORWART - EIN HEXER - EIN CINIBULK !!!!!!!!!!

##################################################

Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers


##################################################

Iceman Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 7.539

03.01.2010 22:10
#23 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Genau. Der, der von ihm am meisten immer wieder gepushed wird...
Alex Leavitt war schon immer faul, unkostant und zu verspielt. Das ist alles nicht neu.
Seh ich also auch anders!


Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers

DANKE DREW BANNISTER!!!

Jake Offline

Foren-Chefsatiriker


Beiträge: 1.663

04.01.2010 10:18
#24 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Da ich in dieser Saison nur selten Spiele der Huskies sehe, kann ich mir über den Leistungsstand der Mannschaft nur schwer ein Bild machen. Zur geforderten Entlassung von Richer kann ich also nur allgemein etwas sagen.

a) Es ist wohl überhaupt kein Geld da um diesen Schritt zu gehen. Natürlich kann man dem entgegen halten, dass bei weiter sinkender Zuschauerzahl und dem evtl. erreichen von Platz 10 nach einem Trainerwechsel das Geld wieder einge“spielt“ würde. Eine Sicherheit dafür gibt es jedoch nicht.

b) Eine Analyse des Leistungsvermögens der Mannschaft ergibt doch anscheinend, dass mit diesem Team einfach nicht mehr drin ist. Es wurde vor der Saison für sehr viel Geduld geworben. Auch wenn manchmal von Platz 10 gesprochen wurde, war die weitaus deutlicher Aussage die, mit einer jungen Mannschaft etwas Neues beginnen zu wollen und man hat dabei um Verständnis bei den Fans geworben. Der Hinweis auf den Aspekt der Geduld stand dabei im Zentrum.

c) Die Mannschaft spricht sich für den Trainer aus und beteuert, dass die Chemie zwischen Trainer und Team stimm. Auch wenn ungefragt ausgesprochene Treueschwüre manchmal auch etwas anderes vermuten lassen, muss die Mannschaft sich an dieser Aussage messen lassen. Sprich: Ich sehe die Mannschaft in Verantwortung. Und diese übernimmt sie doch anscheinend auch. Auch wenn manche Spiele nicht den Anschein machen, ist es doch sehr ruhig, was für den Teamgeist spricht. Oder gegen einen investigativen Journalismus der hiesigen Tageszeitung. Oder dafür, dass die hiesige Tageszeitung sich nicht einer boulevardesken Berichterstattung bedient. Egal wie, es ist ruhig bei den Huskies. Zumindest beim Team und Verein.

d) Allerdings ist es auch zu ruhig, bezogen auf die Kommunikationspolitik der Huskies. Kein vernünftiges und ehrliches Interview zur momentanen Situation. Muss nicht mal in der Presse sein, schließlich kann man denen ja nicht vorschreiben, wann sie ein Interview abdrucken oder wann nicht. Aber auf der Homepage könnte man Stellung nehmen, regelmäßig zu kleinen PKs einladen und vor allem die Spieler unter das Volk schicken. Man wollte eine Truppe mit der sich die Region identifiziert. Dazu reicht es jedoch nicht, dass bei manchen in der Geburtsurkunde der Ort Kassel oder ein anderer aus Nordhessen steht. Soll heißen, ich muss mit den Spielern an die Fans. Diesbezüglich ist mir auch der Kapitän in der Pflicht. Womit ich eigentlich beim nächsten Punkt bin.

e) Bei den Huskies hakt es an ganz anderen Stellen, als an dem Trainer. Dazu müsste man aber eine eigene Diskussion führen.

f) Für jemanden, der nicht bei den Spielen ist sagt sich das leicht, aber auch die Fans sollten etwas weniger launenhaft sein. Beim Spiel in Frankfurt ist trotz Niederlage alles super, es wird noch 45 Minuten nach Spielende gefeiert und die Mannschaft gefordert. Und nur wenige Wochen später, werden Spieler als Säue durchs Dorf betrieben. Ich weiß, so ist wohl Fankultur in der heutigen Zeit. Deswegen muss ich das aber nicht gut finden. Aber so ist das, wenn man nach jedem gewonnen Heimspiel die Ehrenrunde dreht, eine Humba macht und zum Schluss noch die Raupe sehen will. Manchmal ist weniger einfach mehr und das komplette Feierprogramm vielleicht nur dann angesagt, wenn es das Spiel oder dessen Bedeutung hergibt. Dies beziehe ich auch auf den Umgang mit einigen Spielern im Forum. Mal ist der eine Niete, dann kann der kein Eishockey spielen, der ist zu faul. Das nächste Mal hat der eine vielleicht zwei Buden gemacht und kann auf einmal Hockey spielen. Dann auf einmal doch nicht, hatte ja nur Glück und von seinem Mitspieler profitiert. Bei dem nächsten ist es super, obwohl der doch eigentlich auch nicht alleine auf dem Eis steht, sondern auch von Mitspielern profitiert. Ein Beispiel ist für mich Carciola. Der ist inzwischen nicht mal für die zweite Liga tauglich, genauso wie der Heinrich. Das erinnert mich irgendwie an den Manuel Klinge vor ein paar Jahren. Mensch, dem haben manche sogar die Zweitligatauglichkeit abgesprochen. Der konnte sich ja kaum bewegen auf dem Eis und von Hockey spielen war der weit entfernt. Tja, wenn es gut läuft, fährt der bald zu den olympischen Spielen, was ich ihm sehr wünsche. Ist wohl aber auch ein eigenes Diskussionsthema.

Jake



Aydo Offline

Der "s-T-N"


Beiträge: 1.539

04.01.2010 13:53
#25 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Sehr gute Worte, die ich so voll und ganz unterschreiben kann. An Jakes Posting zeigt sich m.E. auch, dass ein wenig Distanz bei der Einschätzung der aktuellen Lage offensichtlich gut tut.

Aydo

Huskytom Offline

Foren-Webmaster


Beiträge: 3.562

04.01.2010 16:22
#26 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat von Jake
Da ich in dieser Saison nur selten Spiele der Huskies sehe, kann ich mir über den Leistungsstand der Mannschaft nur schwer ein Bild machen. Zur geforderten Entlassung von Richer kann ich also nur allgemein etwas sagen.
a) Es ist wohl überhaupt kein Geld da um diesen Schritt zu gehen. Natürlich kann man dem entgegen halten, dass bei weiter sinkender Zuschauerzahl und dem evtl. erreichen von Platz 10 nach einem Trainerwechsel das Geld wieder einge“spielt“ würde. Eine Sicherheit dafür gibt es jedoch nicht.
b) Eine Analyse des Leistungsvermögens der Mannschaft ergibt doch anscheinend, dass mit diesem Team einfach nicht mehr drin ist. Es wurde vor der Saison für sehr viel Geduld geworben. Auch wenn manchmal von Platz 10 gesprochen wurde, war die weitaus deutlicher Aussage die, mit einer jungen Mannschaft etwas Neues beginnen zu wollen und man hat dabei um Verständnis bei den Fans geworben. Der Hinweis auf den Aspekt der Geduld stand dabei im Zentrum.
c) Die Mannschaft spricht sich für den Trainer aus und beteuert, dass die Chemie zwischen Trainer und Team stimm. Auch wenn ungefragt ausgesprochene Treueschwüre manchmal auch etwas anderes vermuten lassen, muss die Mannschaft sich an dieser Aussage messen lassen. Sprich: Ich sehe die Mannschaft in Verantwortung. Und diese übernimmt sie doch anscheinend auch. Auch wenn manche Spiele nicht den Anschein machen, ist es doch sehr ruhig, was für den Teamgeist spricht. Oder gegen einen investigativen Journalismus der hiesigen Tageszeitung. Oder dafür, dass die hiesige Tageszeitung sich nicht einer boulevardesken Berichterstattung bedient. Egal wie, es ist ruhig bei den Huskies. Zumindest beim Team und Verein.
d) Allerdings ist es auch zu ruhig, bezogen auf die Kommunikationspolitik der Huskies. Kein vernünftiges und ehrliches Interview zur momentanen Situation. Muss nicht mal in der Presse sein, schließlich kann man denen ja nicht vorschreiben, wann sie ein Interview abdrucken oder wann nicht. Aber auf der Homepage könnte man Stellung nehmen, regelmäßig zu kleinen PKs einladen und vor allem die Spieler unter das Volk schicken. Man wollte eine Truppe mit der sich die Region identifiziert. Dazu reicht es jedoch nicht, dass bei manchen in der Geburtsurkunde der Ort Kassel oder ein anderer aus Nordhessen steht. Soll heißen, ich muss mit den Spielern an die Fans. Diesbezüglich ist mir auch der Kapitän in der Pflicht. Womit ich eigentlich beim nächsten Punkt bin.
e) Bei den Huskies hakt es an ganz anderen Stellen, als an dem Trainer. Dazu müsste man aber eine eigene Diskussion führen.
f) Für jemanden, der nicht bei den Spielen ist sagt sich das leicht, aber auch die Fans sollten etwas weniger launenhaft sein. Beim Spiel in Frankfurt ist trotz Niederlage alles super, es wird noch 45 Minuten nach Spielende gefeiert und die Mannschaft gefordert. Und nur wenige Wochen später, werden Spieler als Säue durchs Dorf betrieben. Ich weiß, so ist wohl Fankultur in der heutigen Zeit. Deswegen muss ich das aber nicht gut finden. Aber so ist das, wenn man nach jedem gewonnen Heimspiel die Ehrenrunde dreht, eine Humba macht und zum Schluss noch die Raupe sehen will. Manchmal ist weniger einfach mehr und das komplette Feierprogramm vielleicht nur dann angesagt, wenn es das Spiel oder dessen Bedeutung hergibt. Dies beziehe ich auch auf den Umgang mit einigen Spielern im Forum. Mal ist der eine Niete, dann kann der kein Eishockey spielen, der ist zu faul. Das nächste Mal hat der eine vielleicht zwei Buden gemacht und kann auf einmal Hockey spielen. Dann auf einmal doch nicht, hatte ja nur Glück und von seinem Mitspieler profitiert. Bei dem nächsten ist es super, obwohl der doch eigentlich auch nicht alleine auf dem Eis steht, sondern auch von Mitspielern profitiert. Ein Beispiel ist für mich Carciola. Der ist inzwischen nicht mal für die zweite Liga tauglich, genauso wie der Heinrich. Das erinnert mich irgendwie an den Manuel Klinge vor ein paar Jahren. Mensch, dem haben manche sogar die Zweitligatauglichkeit abgesprochen. Der konnte sich ja kaum bewegen auf dem Eis und von Hockey spielen war der weit entfernt. Tja, wenn es gut läuft, fährt der bald zu den olympischen Spielen, was ich ihm sehr wünsche. Ist wohl aber auch ein eigenes Diskussionsthema.


Vollste Zustimmung von mir, der bis auf das letzte Heimspiel alle gesehen hat. Und das Nichterscheinen hängt nur damit zusammen, dass ich mir weitere 2 1/2 Stunden Genöhle und Gemähre nicht ein weiteres Mal antun wollte.
Ich dachte eigentlich, wir wären in der Mehrheit ein FC, der auch mit ein wenig differenzierterer Betrachtungsweise die Dinge rund um die Huskies betrachten könnte.
Aber hier fallen auch die Meisten in die typischen Fanverhaltensmuster; als letztes wird dann immer der Kopf des Trainers gefordert. Grosses Kino!
Wie gesagt, mährt und nöhlt weiter, zieht euch weiter runter, sodass ein Besuch in der Eishalle so richtig Freude macht.
Ich guck mir momentan lieber NHL an; da gibt´s besseren Sport (oder sollte man sagen einen anderen...) und nur die bösen Eventies als Zuschauer. Gegen manches Asso-Pack in den deutschen Sportstätten aber eine Wohltat!

Take care.
Huskytom





Landshuter Offline

Ein Torwart,
ein Hexer,
ein Cinibulk;
Hefe Weizen,
Miro Kloni,
Flipper,
kroatischer
Handtuchträger,
Mate Bulic

Beiträge: 2.216

04.01.2010 18:09
#27 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Das unterscheidet mich wohl zu anderen.

Ich gehe auch immer gern hin, nehme Urlaub für die Spiele, kaufe seit Jahren teure Dauerkarten, aber ich will auch was dafür sehen, was anfangs ja auch gestimmt hat bei den Heimspielen,keine Frage, aber ich kann nicht am Dienstag dahin gehen, als wäre nichts gewesen. Die Leistung ist unterste Kanone und gerade auswärts sind wir zur Lachnummer der Liga geworden. Wir stehen in der Tabelle ganz unten drin, und da ist es nun mal so, von mir aus auch in der heutigen Fangesellschaft oder wie auch immer,daß man am Trainer zweifeln darf? Er ist, wie E-herd wunderbar geschrieben hat, für die sportliche Leistung verantwortlich, und sonst keiner, und diese Leistung it einfach nicht da zuletzt.

Man kann die Saison auch als 12. abschließen, aber dann soll man wenigstens mal Leistung zeigem, besonders auswärts!!!!!!

Ich hoffe auch, daß es nochmal einen Ruck gibt, und dann vieles anders läuft, vieles von alleine, aber im Moment seh ich da keine Sonne.

Aber da man nichts negatives mehr sagen darf, und man gleich der Böse ist, wenn man im Fanclub mal was ausspricht, was einfach normal ist aus meiner Sicht, dann muß ich mir überlegen, ob dieser Fanclub noch der Richtige für mich ist?

Ich bin ab jetzt eher still, freu mich über jeden Punkt den wir noch holen dieses Jahr und geh total ab, wenn die Lions hinten liegen in der Drittelpause, was ja auch ganz wichtig immer ist.

Servus !!!

##################################################

EIN TORWART - EIN HEXER - EIN CINIBULK !!!!!!!!!!

##################################################

Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers


##################################################

Jake Offline

Foren-Chefsatiriker


Beiträge: 1.663

04.01.2010 18:53
#28 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat
Aber da man nichts negatives mehr sagen darf, und man gleich der Böse ist, wenn man im Fanclub mal was ausspricht, was einfach normal ist aus meiner Sicht, dann muß ich mir überlegen, ob dieser Fanclub noch der Richtige für mich ist?



Du darfst sogar noch mehr Negatives sagen. Wüsste nicht, wer dich daran hindern sollte. Und ich denke in den ganzen Postings hier ist auch sehr viel Negatives gesagt worden (in meinem übrigens auch). Nur muss man nicht immer einer Meinung sein darin, was im Einzelnen man negativ sieht. Und der Böse bist du dann schon gar nicht. Aber ich glaube du warst derjenige, der hier über die Angelegenheit diskutieren wollte. Ich habe meine Meinung in manchen Dingen und andere eine Andere. Was solls. So ist das nun mal. Wir treffen ja am Samstag aufeinander, dann können wir das bei einem Bier nochmal diskutieren. Vor allem den Unsinn, den ich gerade zitiert habe.

Jake



E-Herd Offline

stoltzer echist


Beiträge: 1.726

04.01.2010 19:03
#29 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

Zitat von Huskytom
Ich dachte eigentlich, wir wären in der Mehrheit ein FC, der auch mit ein wenig differenzierterer Betrachtungsweise die Dinge rund um die Huskies betrachten könnte.
Aber hier fallen auch die Meisten in die typischen Fanverhaltensmuster; als letztes wird dann immer der Kopf des Trainers gefordert. Grosses Kino!



Hab ich irgendwas verpasst bzw. nicht gelesen? Wo wird denn hier bitte schön nicht differenziert betrachtet? Dagegen möchte ich mich aber in aller Deutlichkeit verwehren. Eigentlich jeder weiß (und schreibt das auch entsprechend) das hier das Hauptproblem nicht Richer ist. Es weiß jeder das da jemand als Geschäftsführer am Werk ist, der nach einer Wirtschaftslehre verfährt, die so in keinem Buch steht (um es mal gelinde auszudrücken)

Aber für das sportliche kann ich den nunmal nicht direkt verantwortlich machen. Natürlich, er gibt den Rahmen vor. Und Richer hat ihn zu erfüllen. Keine Diskussion. Aber was Richer nun daraus gemacht hat, dafür ist er ganz alleine verantwortlich. Und das wird man jawohl nochmal ansprechen dürfen...

Ich geb euch mal den Link zu Spielausschnitten vom Spiel in Köln: http://www.netcologne.de/fantv/haie/lein...id=288&vid=1861 Schaut´s euch ruhig mal an, der Backgroundsong passt irgendwie so richtig zu unserer Verteidigung. Und dabei bleibe ich, das hat mit verteidigen nichts zu tun. Haie-Tor 1: Card stellt den Kölner an der Bande. Was passiert? Der Kölner kommt mit Puck raus, Card hat urplötzlich keinen Schläger mehr (und kommt auch nicht wirklich hinterher). Vor´m Tor steht der Kölner komplett frei (Compagnion Leavitts Mann, ich spar mir ein Urteil dazu). Haie-Tor 2: Bisaillion stürzt irgendwo rum (woher auch immer der in der Situation kommt) und kommt dann nicht mehr hinterher. Haie-Tor 4: Lüdemann spaziert durch 3 Huskies ohne auch nur im Ansatz mal einen Gegenspieler in Reichweite zu haben. Im Gegenteil, Danner und Damon (mein ich) kriegen es gebacken von 1 einzigen Kölner geblockt zu werden.

Ja meine Güte, darf man das nicht mehr ansprechen ohne gleich unter die "jetztige Fankultur" zu fallen? Ich glaube davon sind wir zum Glück noch eine ganze Ecke entfernt. Aber so Fehler wie im gestrigen Spiel passieren in jedem Spiel. Nicht hin und wieder mal, womit man definitiv leben könnte. Und da darf man dann auch mal den Coach für verantwortlich machen, oder steh ich jetzt komplett im Wald? Die Leute hat er geholt, bei den Leuten bekommt er die selben Fehler jetzt seit ca. 35 Spielen nicht ausgetrieben. Und irgendwann geht´s halt nicht mehr. Mit "junge Mannschaft" und "Fehler machen" etc. pp. kommt man halt irgendwann nicht mehr weiter. Wenn man einen Entwicklungsprozess sehen würde, alles kein Problem. Das man hier nicht um Platz 6 mitspielt ist doch jedem klar. Aber sorry, ich sehe keine Besserung, und das nicht erst seit 5 oder 6 Spielen. Dafür ist aber der Trainer nunmal da, um im Training an sowas zu arbeiten. Passiert das nicht, dann ist er dafür verantwortlich. Und kein Anderer.

_____________________________________________________________________
Denn ich hab´ heute Nacht einen Engel gesehen - Mona Lisa - so wunderschön!!
Part of the E-Block Flippers


ADIEU TIVOLI

Landshuter Offline

Ein Torwart,
ein Hexer,
ein Cinibulk;
Hefe Weizen,
Miro Kloni,
Flipper,
kroatischer
Handtuchträger,
Mate Bulic

Beiträge: 2.216

04.01.2010 19:28
#30 RE: Richer noch der Richtige? Antworten

@jake: Ich habe absagen müssen,die Kochwürste schmecken uns nit mehr.

##################################################

EIN TORWART - EIN HEXER - EIN CINIBULK !!!!!!!!!!

##################################################

Denn ich hab´heute Nacht einen Engel gesehen - MONA LISA - so wunderschön!!!
Part of the E-Block Flippers


##################################################

Seiten 1 | 2 | 3
Richer »»
 Sprung  


Kontakt zum Verantwortlichen: webmaster@huskies-fans-online.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz