Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum der Huskies-Fans-Online, der erste und einzige Online-Fanclub der Kassel Huskies

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 5.791 mal aufgerufen
 Mannschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
ECK93/94 Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 1.723

07.01.2010 21:08
#31 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Zitat von Brousseau55
was macht eigentlich im Moment der Leidborg?

Zitat von Huskiesfan
Diese Trantüte brauch ich als letztes... (coacht übrigens auch gerade Bremerhaven)
Her mitm Zach

Mit der "Trantüte" gab es noch DEL-Play-Offs in Kassel zu sehen. Die Nichtverlängerung seines Vertrags war der Anfang vom Niedergang.

Zitat von marianne
Nach der Aussage von Klinge zur letzten (ausgefallenen) Ehrenrunde stellt sich sogar mir de Frage, ob die Spieler die richtige Motivation haben. So Sensibelchen können wir uns eh nicht leisten.

Die Ehrenrunde ist mir ehrlich gesagt bums, ich habe nicht mal mitbekommen, dass es keine gab, denn ich bin nach dem Schlusspfiff gleich weg aus der Halle, aber die Begründung seitens der Spieler finde ich der Hammer. Den quasi Aufruf einiger im Offz, jetzt erst recht zu supporten, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Nach dem Spiel am 20.12.09 hatte ich geschrieben, dass es einen tiefen Riß zwischen dem Team und den Fans gibt, aber für mein Empfinden hat die Mannschaft durch ihre Aktion (keine Ehrenrunde und die dazugehörige Begründung) nun mit den Fans gebrochen.



Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr


Für den Erhalt der deutschen Eishockeyfankultur! - Nein zu "Hurensohn-Gesängen" in den Eishallen!!!

ECK93/94 Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 1.723

07.01.2010 23:20
#32 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Da habe ich keine Fragen mehr.

Zitat
"Wir wollen das Eishockey hier nicht sterben lassen und stehen weiterhin als Hauptsponsor zur Verfügung", betont Michael Scholtyssek, Leiter der weltweiten Originalteile-Marktverantwortung in Baunatal. Nun aber stellt der größte Geldgeber erstmals auch konkrete Bedingungen für eine Fortsetzung des Engagements: "Nachdem wir oft bei Herrn Lippe nachgefragt haben, ohne Antworten zu erhalten, wollen wir nun klare Konzepte sehen, wie die Huskies sich personell aufstellen und wie es konzeptionell, wirtschaftlich und sportlich weitergeht. Wir fordern mehr Einsicht, mehr Transparenz in den Entscheidungen." In die Führungsriege aber wollen die VW-Leute nicht einsteigen. Scholtyssek: "Wir sind nicht in Wolfsburg."

Zitat
Hintergrund: Ein Blick in die Bilanz-Zahlen der Huskies
Das Geschäftsjahr 2007/08 hat der Eishockey-Club Kassel Huskies Sportmanagement GmbH mit einem Verlust abgeschlossen. Nach der im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichten Bilanz fiel ein Jahresfehlbetrag von 860 614 Euro an. Ein Jahr zuvor hatten die Huskies noch einen kleinen Gewinn von 9118 Euro verbucht. Das Geschäftsjahr des Unternehmens endet jeweils am 30. April.
Rechnet man das aktuelle Minus des Jahres 2007/08 mit dem Verlustvortrag aus den Vorjahren zusammen, ergibt sich laut Bilanz ein Betrag von 1,55 Millionen Euro. Ihm steht ein Eigenkapital von 298 414 Euro gegenüber. Der sich daraus ergebende nicht gedeckte Fehlbetrag beläuft sich damit auf 1,25 Millionen Euro. Zur Absicherung der Defizite bestehen aber Landesbürgschaften.
Aktuellere Zahlen liegen noch nicht vor. Inhaber Rainer Lippe: "Darüber spreche ich öffentlich nicht. Der Jahresabschluss 2009 ist noch nicht unterschrieben."

Quelle: http://www.hna.de/huskiesstart/00_201001...n_Mittwoch.html

Zitat
Auffällig dabei: Kaum ein Spieler weiß offenbar, wie und ob es für ihn sportlich in Kassel weitergehen wird. Während Inhaber Rainer Lippe gestern auf Nachfrage erneut erklärte, er seit mit Leistungsträgern und ihren Beratern wegen Vertragsverlängerungen im Gespräch - "die maßgebliche Planung wird dann der zukünftige Trainer übernehmen" - sagte beispielsweise Manuel Klinge: "Es gab mit mir kein Gespräch über ein Bleiben. Keiner weiß hier, woran er ist, niemand kann seine Zukunft hier planen. Wir werden nicht informiert, sind genauso schlau wie der Mann auf der Straße." Seit Jahren, so der Nationalspieler, werde in Kassel auf der Stelle getreten. Er werde über seine Zukunft - auch in Hamburg? - in den nächsten zwei Wochen entscheiden.

Auch Josh Soares und Derek Damon zucken nur mit den Schultern. "Keine Gespräche, ich weiß nichts", sagen die beiden Topleute der Kasseler ebenso wie David Danner und wirken dabei reichlich ratlos. Thomas Holzmann, auch ein Kandidat in Hamburg, gesteht ein, dass ihm einige Angebote vorliegen. Aber: "Es kommen jeden Tag neue Meldungen, wohin ich gehe. Dazu sage ich jetzt nichts. Alle, was jetzt zählt, ist, dass wir uns voll auf Kassel konzentrieren und hier unser Ziel noch erreichen."

Quelle: http://www.hna.de/huskiesstart/00_201001...sgerechnet.html



Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr


Für den Erhalt der deutschen Eishockeyfankultur! - Nein zu "Hurensohn-Gesängen" in den Eishallen!!!

captain ahab Offline

Captain Brush


Beiträge: 2.134

07.01.2010 23:26
#33 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

http://www.hna.de/huskiessolo/00_2010010...sgerechnet.html

Hoffentlich ist am 13.01.2010 das Thema Lippe durch. Selbst ich zweifel langsam ob ich noch in die Halle gehen soll.

[EDIT]Nicht gesehen, das mein Vorgänger den Beitrag auch schon verlinkt hatte[/EDIT]

In diesem Sinne captain ahab



Grundgesetz Artikel 20

[Verfassungsgrundsätze - Widerstandsrecht]

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

ECK93/94 Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 1.723

07.01.2010 23:36
#34 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Meine Schuld. Habe mein Post nochmal editiert, um den zweiten Link einzufügen. Zu dem Zeitpunkt als ich mein Post nochmal geöffnet hatte, hattest du deins noch nicht abgeschickt, so daß ich es (dein Posting) noch nicht gelesen hatte. Doppelt hält besser.



Freitag 25. April 2008 22:23 Uhr


Für den Erhalt der deutschen Eishockeyfankultur! - Nein zu "Hurensohn-Gesängen" in den Eishallen!!!

E-Herd Offline

stoltzer echist


Beiträge: 1.726

08.01.2010 08:09
#35 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Aber Hauptsache im off werden Leute gesperrt weil sie den Imperator als Lügner bezeichnen (und dann auch noch my old big friend).

Die offiziellen Stellen haben sich immer mit Kritik an Lippe so halbwegs zurückgehalten, einen öffentlichen Druck wie jetzt hat es so noch nie gegeben. Endlich kommt das mal! Und jetzt sehen auch die größten "Rainer, ich will ein Kind von dir"-Anhänger endlich mal klar was hier eigentlich abgeht. Wenn am 13.01. nicht die Ablösung Lippes durchgesetzt wird weiß ich auch nicht. Ein Kommentar zu den neuen HNA-Artikeln erspar ich mir aber, das steht alles wirklich für sich...

Oder hat der große Chef wirklich mit meinen Fake-Leistungsträgern gesprochen (wenn schon nicht mit den richtigen)?

@captain
Mach einfach, ist gar nicht so schwer. Am Anfang ungewohnt, später geht´s

_____________________________________________________________________
Denn ich hab´ heute Nacht einen Engel gesehen - Mona Lisa - so wunderschön!!
Part of the E-Block Flippers


ADIEU TIVOLI

UPS Offline

Foren-Wellunger


Beiträge: 1.943

08.01.2010 08:13
#36 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

So, ich habe eben auch die Printausgabe der HNA ausführlich gelesen und . Die Aussagen der Spieler zum Thema Gespräche mit Leistungsträgern, wie der der großartige Imperator gestern noch von sich gab, ist doch vielsagend. Soviel zur Glaubwürdigkeit des Herrn geschäftsführenden Gesellschafters.

Was soll man davon halten:

- erst das Dementi von Richers Wechsel nach Hamburg nach der Bekanntgabe in der Mopo
- dann Gespräche mit Leistungsträgern, die offensichtlich bis jetzt noch gar nicht stattgefunden haben
- Gespräche mit Trainerkandidaten, die noch in Lohn und Brot stehen, wer es glaubt, wird selig

Für mich gibt es aus dieser Kommödie nur noch ein Fazit, entweder RL nimmt seinen Hut oder der Letzte macht das Licht in der Eissporthalle aus und aus die Maus.

Die klare Ansage der Hauptsponsoren in der HNA mit der Forderung nach mehr Transparenz spricht doch Bände.

Es ist einfach nur noch erbärmlich, wie hier Fans, Sponsoren und Spieler von FBR verarscht werden.

Gruß UPS



Saui Offline

3. Reihe


Beiträge: 114

08.01.2010 08:20
#37 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

finde es gut, das endlich mal richtig druck von außen gemacht wird und das man ergebnisse sehen will .
wenn man sich mal überlegt, das kein spieler weiß was phase ist und wie es für ihn weiter geht und von oben nur hinhaltetaktiken gewählt werden, würde ich auch sagen "leckt mich am ....." und mir was neues suchen!

nieder mit dem imperator!

atomic Offline

Mr. Hicks

Beiträge: 3.226

08.01.2010 10:19
#38 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Zitat
Es ist einfach nur noch erbärmlich, wie hier Fans, Sponsoren und Spieler von FBR verarscht werden.



das glaube ich einfach nicht. selbst um jemanden verarschen zu wollen, benötigt man ein ganz kleines bisschen cleverness. genau das sehe ich aber nicht!
und ganz zufällig ist die off seite nicht verfügbar....

Jake Offline

Foren-Chefsatiriker


Beiträge: 1.663

08.01.2010 10:59
#39 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Bereits gestern und auch beim heutigen Lesen der Zeitung beschlich mich ein Gedanke. Bei allen gerechtfertigten Kritikpunkten, die ja auch von mir geäußert werden, stellt sich mir die Frage, ob die momentane infernale Situation bei den Huskies nicht auch eine Medien- und Öffentlichkeitshysterie, wie z.B. das angekündigte Schneechaos etc. ist. Natürlich werden jetzt einige sagen, der hat sie mal wieder nicht alle.

Aber was ist eigentlich passiert, dass es rechtfertigen würde, in diesem Maße von dem Untergang der Huskies zu reden, wie es im Moment geschieht?

Es gab kein öffentliches Zerwürfniss zwischen Management und Trainer oder Spielern. Es gab keinerlei Meldung, dass die Huskies nicht mehr zahlungsfähig bzw. das sie insolvent sind. Es gab keine Informationen darüber, dass sich die Huskies aus der DEL zurückziehen.

Okay, es gibt eine Niederlagenserie und der Trainer wechselt nach Hamburg. Ja und? Das passiert im Sport immer. Muss man deswegen gleich den Standort in Frage stellen und davon ausgehen, dass es zukünftig kein Eishockey in Kassel mehr gibt? Dies alleine rechtfertigt diese Annahme wohl kaum.

Im Sommer bejammern wir immer das Theater. Nun machen wir es selbst. Ob nun aus einer eigenen Dynamik heraus oder durch eine gebildete öffentliche Meinung. Der Nordhesse gefällt sich mal wieder im Jammertal des Defaitismus.

Natürlich ist es möglicherweise gut, wenn wich einiges an der Spitze ändert. Da sind wir uns ja einig. Nur möglicherweise entsteht hier eine Dynamik, die so vllt. Auch nicht gewollt oder gewünscht ist. Irgendwann werden vielleicht einige wach und sind erschüttert über die Geister die sie gerufen haben.

Denn trotz aller Öffentlichkeit und Konzeptlosigkeit von FBR die wir im Moment haben, lese und höre ich von anderen potentiellen Protagonisten auch keine Konzepte. Alle beschwören den 13. Januar herauf. Und dann? Was wenn dann wieder nichts passiert. Wieder keine Konzepte das sind. Wieder keine Halle. Ein gewagtes Pokerspiel was dort einige betreiben. Mit welchem Ziel auch immer. Die grauen Eminenzen im Hintergrund tun dem Ganzen im Moment nicht unbedingt gut.

Nicht falsch verstehen. Ihr wisst, dass ich auch der Meinung bin, dass sich etwas ändern muss. Nur löst die Art und Weise und die latenten (Stimmungs)folgen bei mir ein komisches Gefühl aus. Mehr Sachlichkeit, Analyse und Information wären besser als falsche Emotion, Gerüchte, Andeutungen und das stochern im Nebel. Dies wird durch die gebetsmühlenartige Fokussierung auf den 13. Januar geschürt.

Wenn FBR weg soll, aber nicht geht, dann verkündet doch einfach den Baubeginn der Halle und die Gründung eines neuen Teams in neuer Halle.

Jake



Magro Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 5.251

08.01.2010 11:03
#40 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Klinge scheint wohl sicher weg zu sein, wenn man die Artikel aus der HNA mit seinen Aussagen und dann den hier aus der MOPO vergleicht, gibt es IMHO nicht mehr viel zu spekulieren...

Magro




Dieses Land muss endlich seine Fußball-Mentalität ablegen. Hartes Eishockey ist gutes Eishockey. Typen, die sich mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden wälzen und drei Sekunden später wunderbare Dinge vollbringen, sind etwas für Samstagnachmittage"
Bill Stewart


"They always try to play with our minds. But that won’t work with our club. We’ve got 20 guys without brains."
- Bobby Clarke - Philly Flyers 1976


Inferno Wehlheiden[/small]

marianne Offline

Wayne Hynes-Groupie


Beiträge: 1.471

08.01.2010 15:12
#41 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Das der irgendwann geht war klar - ich sehe nicht, dass der sich in Kassel noch weiterentwickeln könnte. So schade es ist, aber wir sind nicht Berlin, dass so erfolgreich spielt, dass die Eigengewächse nie woanders hin wollen.
Was meine Meinung zum Kassler Eishockey angeht, stehe ich so irgendwo zwischen Jake und den gegenteiligen Meinungen.
Was ist denn, wenn das Problem wäre, dass RL zwar aufhören will, aber sonst Niemand das Dingen weitermachen möchte?
Ich weiß es nicht .
Das die Motivation der Spieler da nicht doll sein kann, leuchtet mir jetzt auch ein bisschen ein.
Ob am 13. wirklich klare Aussagen zur Zukunft kommen? Ich vermag es nicht so recht zu glauben.

____________________________________________________

Magro Offline

Hall-Of-Fame-Member


Beiträge: 5.251

08.01.2010 16:45
#42 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Naja Jakes Standpunkt, das es keine großen Indizien gibt, kann man meines Erachtens damit widerlegen das wir wohl das einzigste Team sind das scheinbar keinerlei Vertragsverhandlungen begonnen hat...und dieses maue Gefühl besteht schon seit Anfang Dezember, wo ich mich schon gewundert hab das noch nicht eine Vertragsverlängerung bekannt geworden ist und wirklich alle anderen DEL Teams munter ihre Leute verlängern. Die Sache mit Richer und die Aussagen von den Spielern in der HNA lassen die ganze Sache jetzt hochkochen. Der 13. muss nun irgendetwas in Sachen Zukunft bringen, wenn dort Lippe auch nur Dinge wie "Man bemüht sich bla bla abwarten" von sich gibt und keine konkreten Fakten auf dem Tisch liegen...dann sehe ich wirklich schwarz.
Ich hoffe einfach das irgendwer den Laden übernimmt, die Halle voran getrieben wird und wir wieder ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine stellen können. Bloß langsam läuft die Zeit davon.

Magro




Dieses Land muss endlich seine Fußball-Mentalität ablegen. Hartes Eishockey ist gutes Eishockey. Typen, die sich mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden wälzen und drei Sekunden später wunderbare Dinge vollbringen, sind etwas für Samstagnachmittage"
Bill Stewart


"They always try to play with our minds. But that won’t work with our club. We’ve got 20 guys without brains."
- Bobby Clarke - Philly Flyers 1976


Inferno Wehlheiden

janick Offline

Pre-Rookie

Beiträge: 2

10.01.2010 22:27
#43 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Falls SAP bei den Huskies einsteigt könnte es auch passieren das Doug Mason von Manheim kommt. Dazu kommt noch das Rossing die Kassel Huskies übernimmt.

Maddin Offline

Hall-Of-Fame-Member

Beiträge: 1.283

10.01.2010 22:38
#44 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Wieso sollte SAP bei den Huskies einsteigen ?

janick Offline

Pre-Rookie

Beiträge: 2

10.01.2010 22:51
#45 RE: Richer wechselt nach Hamburg Antworten

Ich konnte es mir auch nicht richtig vorstellen aber Kassel Verantwortliche haben es vorhin nach dem Spiel gegen Hamburg nicht ausgeschlossen. Keine Ahnung ob es wierklich dazu kommt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  


Kontakt zum Verantwortlichen: webmaster@huskies-fans-online.de

Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz